Werke

Kush Yard Totem, Octavian Graphic Score 2
Kush Yard Totem, Octavian Graphic Score 2

Kush Yard Totem, Octavian Graphic Score 2 38

Teil der Arbeit ist ein Klangtext, den Sie hier hören können.

Satch Hoyt, britischer und afrikanisch-jamaikanischer Abstammung, ist in London geboren und lebt und arbeitet derzeit in Berlin. Als Musiker und Komponist hat er u.a. auf Louise Bourgeois‘ Album „Otte“ Flöte gespielt und gemeinsam mit Grace Jones mehrere ihrer bekannten Lieder geschrieben. Hoyt tritt häufig als Sänger, Percussionist und Flöstist auf. Eine zentrale Rolle spielen Klang und Musik auch in seiner visuellen Kunst, die er bereits international ausgestellt hat. Sie umfassst Skulpturen und Installationen, die von eigenen Kompositionen begleitet sind, sowie Malerei und Zeichnung. Seine dreidimensionalen Werke versteht Hoyt als „Afro Sonic Signifiers“, als Bedeutungsträger afrikanischen Klangs. Bei den für Blickachsen 12 in Bad Homburg, Eschborn und Frankfurt geschaffenen Installationen „Kush Yard Totem. Octavian Graphic Score“ kommt die klangliche Ebene dreifach zum Tragen: Anregung war eine alte Tonaufzeichnung aus Äthiopien, die Installationen bilden Musikalische Grafiken und sie werden begleitet von einem Klangtext, den Hoyt mit Bezug auf die Klänge der historischen Aufnahme komponiert hat. „Durch Recherche, Erzählung, Vorstellungskraft, Mythos und Fantasie“, schreibt Hoyt, „trage ich weiterhin dazu bei, eine neue allumfassende Schwarze kulturelle Identität zu schaffen.“

Künstler Satch Hoyt
Erstellungsjahr2019
Technik112 Plastikeimer, Stahl-Innengerüst
Maße8-teilig, je 385 x 28,5 x 28,5 cm, Installation mit variablen Maßen
ausgestellt inBlickachsen 12, Eschborn
Eschborn