Erich Reusch

(Deutschland) *1925 in Wittenberg/Lutherstadt

Reusch hat lange als Architekt gearbeitet, bevor er Mitte der 60er Jahre endgültig zur Bildenden Kunst wechselte. Sein Interesse ist die Strukturierung des Raumes. Reusch löste sich von der Form der Plastik, um "Raum" als Skulptur erfahrbar zu machen, ihn aus der unbewußten Selbstverständlichkeit herauszuführen und einen Ort zu gestalten. Damit war er dem Konzept amerikanischer Minimalisten um Jahre voraus und blieb Zeit seines Lebens ein wegweisender Einzelgänger. Mit der "Erfindung" der horizontalen Plastik ebenso wie mit den frühen kinetischen und akustischen Skulpturen war Reusch ein Visionär. Er selbst sagte einmal über seine Arbeit: "Mich hat die Sehnsucht nach ungetrübtem Licht verfolgt."

Exponate

Blickachsen 2