Magistrat der Stadt Bad Homburg v.d.Höhe


Als Kurator Christian Scheffel 1997 erstmals zeitgenössische Kunst im Bad Homburger Kurpark platzierte, löste er ein enormes Echo aus. Heute hat die Biennale weitere Standorte in der Rhein-Main-Region. Sie erreicht ein internationales Publikum. Doch der Effekt ist derselbe wie vor 20 Jahren: Bildhauerei wird wahrgenommen und öffentlich diskutiert.

Bad Homburg ist seit 20 Jahren mit dem historischen Kurpark und inzwischen auch mit dem Schlosspark als „Ausstellungsraum“ bei diesem internationalen Kunstereignis vertreten. Wir sind stolz darauf und freuen uns sehr, Gäste aus aller Welt in Bad Homburg zu Gast zu haben.

Ich danke im Namen der Stadt allen Beteiligten, besonders Herrn Christian Scheffel und dem diesjährigen Partnermuseum, dem österreichischen Museum Liaunig, für die sorgfältige Arbeit bei der Auswahl der Kunstwerke und der Standorte. Mein Dank gilt allen Unterstützern, ohne die diese Ausstellung nicht möglich wäre. Den Besucherinnen und Besuchern wünsche ich eine reizvolle Begegnung mit zeitgenössischer Kunst.

Alexander W. Hetjes
Oberbürgermeister Bad Homburg v.d.Höhe

Magistrat der Stadt Bad Homburg v.d.Höhe