8_ba10_-copers3093_13.jpg

Marta Pan

(France) *1923 in Budapest, Hungary; †2008 in Paris

Marta Pan studierte Malerei, Bildhauerei und Design in Budapest. Insbesondere mit den von ihr geschaffenen Schwimmplastiken, in denen das Element Wasser mit dem Muschelkörper als einem Leitmotiv der Künstlerin eine Synthese eingeht, gelangte die Ungarin zu internationalem Ruhm. Im künstlerisch Geschaffenen erreicht Pan eine Einheit, die sich jenseits der Trennlinien von Natur und Kultur erfrischend etabliert. Pan ist sich dieser künstlerischen Kraft bewußt: "Aus der Begegnung von Wasser, Wind, Sonne und Plastik entsteht eine neue Einheit. Sie fängt die Energie der Natur und des Menschen in ein und derselben beweglichen Gestalt auf. Die Plastik und ihre Bewegung, die sie mit dem Wasser und mit dem Wind teilt, werden zu einem Glied zwischen der leblosen Welt und der Welt des Lebens. Sie ist der Begegnungspunkt zwischen der Natur, der Stadt und dem Menschen, eine Verbindung und ein Übergang, ein Ereignis und Zeichen."

Works

Blickachsen 3