Donnerstags ist alles gut

My Ekman

(Schweden) *1969 in Stockholm

Seit dem Abschluss ihres Studiums an der Königlichen Hochschule für Bildende Künste in Stockholm im Jahr 2000 arbeitet My Ekman bevorzugt mit ortsspezifischen Installationen im öffentlichen Raum und mit Druckgrafik in verschiedenen Auflagen. Dadurch möchte sie ihre Werke für die Allgemeinheit zugänglich machen: Sie sollen zur Alltagserfahrung möglichst vieler Menschen gehören und Teil gesellschaftlicher Prozesse sein. Ekman hat in Schweden zahlreiche öffentliche Aufträge ausgeführt, gleichzeitig jedoch an Ausstellungen im ganzen Land teilgenommen. Das zentrale Element in ihrem künstlerischen Schaffen ist die Farbe und deren Verwendung, um Stimmungen auszudrücken und zu steigern. So kombiniert Ekman in ihrer abstrakten Grafikserie „Life Circles“ variantenreich bunte konzentrische Kreise, denen nur der Titel einen Bedeutungsrahmen verleiht. Eine Veranschaulichung erfahren diese ‚Lebenskreise‘ in der für Blickachsen 12 geschaffenen Arbeit „Annual Rings“ – eine Installation zahlreicher lose aufeinanderliegender Holzstämme, deren Schnittflächen mit Farbkreisen bemalt sind, die sichtlich ‚Jahresringe‘ andeuten und ein buntes Innenleben der Bäume suggerieren. So wird der grüne Aufstellungsort auf humorvolle Weise durch ein farbenfrohes Detail kommentiert und ergänzt.

Exponate

Blickachsen 12