8_ba10_-copers3093_13.jpg
 
233.5° Arc x 4

233.5° Arc x 432

Der vielseitige Künstler Bernar Venet ist durch seine unverwechselbaren Stahlskulpturen im öffentlichen Raum weltweit bekannt. Seine in Deutschland wohl prominenteste Arbeit ist der vor der Berliner Urania installierte „Arc de 124.5°“. Im Rahmen der „Blickachsen“ hat Venet bereits mehrfach ausgestellt und die Skulptur „Indeterminate Line“ ist dauerhaft im Bad Homburger Kurpark zu sehen. In der Frankfurter „Blickachsen-8“-Ausstellung wird durch neun seiner Arbeiten das Spektrum seines seit den 1980er Jahren von der Linie bestimmten künstlerischen Schaffens wiedergegeben: Neben Gruppen von streng geometrischen Geraden oder Bögen sind dies unregelmäßige Spiralformen und Linienknäuel aus Vierkantstahl. In Bad Homburg wird mit „233.5° Arc x 4“ eine seiner Arbeiten aus gegeneinander versetzten „Bögen“ gezeigt. Vier identische Bögen aus Vierkantstahl bilden jeweils ein Kreissegment von 233,5 Grad. Sie sind parallel zueinander, jedoch in gegeneinander verschobenen Positionen angeordnet – erst auf den zweiten Blick wird deutlich, dass sie in Form und Segmentgröße gleich sind. Trotz der formal reduzierten Bildsprache vermittelt die Arbeit den Eindruck dynamischer Bewegung und Kraft.

Künstler Bernar Venet
Erstellungsjahr 1999
Technik Corten-Stahl
Maße 313 x 325 x 60 cm
ausgestellt in Blickachsen 8, Bad Homburg