8_ba10_-copers3093_13.jpg
 
Bigger Bite

Bigger Bite14

Nigel Hall zählt zu den renommiertesten zeitgenössischen Bildhauern Großbritanniens und war u.a. Teilnehmer der documenta in Kassel. In seinen minimalistischen Plastiken und Zeichnungen untersucht Nigel Hall das Zusammenspiel von innerer Leere und äußerer Fläche. Die von ihm eingesetzten Gestaltungsmittel sind geometrische Formen, räumliche Intervalle und das Spiel von Licht und Schatten. Die wechselnde Beziehung zwischen Raum und Form, die sich beim Bewegen durch Landschaft entwickelt, ist für Nigel Halls künstlerische Praxis essenziell. Sein skulpturales und zeichnerisches Werk wird durch geometrische und formale Klarheit bestimmt. Kreisformen dominieren in seinen Werken. Seine Großplastik „Bigger Bite“ besteht aus einem monumentalen Kegelring und einem kleinen offenen Kegelstumpf, die zu einer dialogischen Komposition verbunden sind. In die Vertikale positioniert, bilden sie aus Gewicht, Masse, Luftvolumen und unterschiedlicher Licht- und Schattenwirkung eine ausbalancierte Gleichgewichtsbeziehung. Der Titel „Bigger Bite“ spielt auf eine Fragmentierung – wie ein großer Biss – in dem Bereich an, in dem die beiden Skulpturenelemente aneinanderstoßen und symbiotisch miteinander verbunden sind.

Künstler Nigel Hall
Erstellungsjahr 2010
Technik patinierte Bronze, Ex. 1/3
Maße 300 x 385 x 400 cm
ausgestellt in Blickachsen 8, Bad Homburg

Kunstwerke von Nigel Hall

Blickachsen 4

Blickachsen 3