8_ba10_-copers3093_13.jpg
 
Gewichtung

Gewichtung12

Holz ist das wichtigste Material im skulpturalen Oeuvre des österreichischen Bildhauers Alfred Haberpointner. Seine abstrakten Arbeiten haben als Ausgangspunkt geometrische Formen wie Kugel, Kegel, Zylinder und Würfel. Dabei zeigen seine Skulpturen jedoch keine strengen geometrischen Formen, sondern erinnern in ihrer Formgebung an organische Gebilde. Im Werk von Alfred Haberpointner kommt der Textur seiner Skulpturen eine zentrale Bedeutung zu. Der Prozess der Bearbeitung mit Hacke, Säge und Axt beispielsweise zeigt sich in differenziert und variantenreich aufgerauten, mitunter sich fast in Auflösung befindlichen Oberflächen und Strukturen. In seinem Werk ist Gewicht ein schon frühes und immer wiederkehrendes Thema. In seinen Plastiken, die den Titel „Gewichtung“ tragen, erkundet der Künstler das Tragen und Lasten. Seine 2004 entstandene Plastik „Gewichtung“ zeigt einen voluminösen, eiförmigen Körper, der auf drei dünnen Stelzenbeinchen balanciert. „Gewichtung“ ist ein Beispiel dafür, wie stark statische Verhältnisse bis an die Grenze des Machbaren ausgereizt werden können.

Erstellungsjahr 2004
Technik Bronzeguss, Ex. 1/3
Maße 220 x 150 x 150 cm
ausgestellt in Blickachsen 8, Bad Homburg

Kunstwerke von Alfred Haberpointner

Blickachsen 11

Blickachsen 8